Wunderwerk – Stillen

Fotor_150012387171732

Ja, das Stillen.

Eine Fähigkeit die, wie ich finde, heute oft gar nicht mehr als solche angesehen wird.

Es ist irgendwie normal. Frau stillt. Kennt man doch. Ja, klar kennt man das. Aber sollten wir nicht ab und zu mal darüber nachdenken, wie wundervoll diese Gabe eigentlich ist? Wie besonders? Auch die Männerwelt? Ich nähre mein Kind und gebe ihm alles, was es benötigt. Ohne Zutun. Ich trage dies alles in mir und kann es, während ich liebevoll mit meinem Kind kuschele, weitergeben.

Es wächst und gedeiht und braucht dafür nichts außer mich. Ist das nicht großartig? Manchmal hat man den Eindruck, es empfinden manche als Last. Es macht ja unflexibel. Frau muss da sein, sonst kann das Kind niemand füttern. Der Mann zieht los und kann tun und lassen was er möchte.

Ja, das kann er. Aber so darf Frau das meines Erachtens nicht sehen. Es ist kein Laster, es ist ein Geschenk! Es erstellt ein Band zwischen dir und deinem Kind, das so innig ist, so intensiv. So bindet sich das Kleine in dieser Zeit an niemanden. Nur an dich. Es ist ein Privileg. Freue dich über dieses Geschenk. Jedes Mal. Das ist etwas, das kann Mann nicht! So rasch vergeht die Zeit und während du deine „alte Flexibilität“ wieder erlangst, musst du auf einmal darauf achten, dass nichts ungesundes im Körper dieses Wesens landet. Das ist gar nicht so einfach.

Deine Milch ist, bei guter Ernährung, alles andere als ungesund für dein Kleines. Nichts besseres kannst Du ihm in dieser Zeit geben. Da kommt einfach nichts ran! Krass oder?

Du versorgst das Baby mit Abwehrstoffen und stärkst so sein Immunsystem. Du verringerst das Risiko von Allergien. Du sorgst für eine gesunde Darmflora. Du ernährst es.

…Du…

…nur Du.

Das ist absolut großartig und dessen sollte sich jede Mutter bewusst sein oder wieder bewusst werden!

Und es gibt ja tatsächlich Menschen, ich habe auch schon solche kennen gelernt, die können es nicht leiden, wenn man in ihrer Gegenwart stillt. Ja, es gibt sie. Verstehe ich nicht, aber so ist es. Sie kommen tatsächlich auf die Idee, dich darauf hinzuweisen, dass das nicht angemessen ist. Oder zeigen es vielleicht auch nur mit ausgiebigem Augenrollen.

Lasst euch von diesen Menschen nicht verunsichern!

Stillen ist jederzeit und überall angemessen!

Das Kleine hat Hunger, also geben wir ihm Nahrung. Nichts anderes tun diese Menschen, wenn sie Hunger haben.

In den meisten Fällen ist während dem Stillen auch nicht viel zu sehen. Auf unzähligen Werbeplakaten sieht man definitiv mehr und oft auch an nicht angemessenen Orten. *lach*

Deshalb habe ich für augenrollende Menschen auch nichts anderes übrig als ein Lächeln. Sie alle waren mal Babys. Die meisten wurden ebenfalls gestillt. Das haben sie nur vergessen.

Also, liebe stillende Mami’s da draußen:

Schön Lächeln und weiter stillen! 😊

Ihr tut etwas wunderbares und wertvolles!

Namasté

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s